Siedler- und Eigenheimervereinigung Bayreuth-Saas e. V.
Siedler- und Eigenheimervereinigung Bayreuth-Saas e. V.

Kontakt

Siedler- und Eigenheimervereinigung Bayreuth-Saas e. V.

 

nutzen Sie unser Kontaktformular.

WetterOnline
Das Wetter für
Bayreuth
mehr auf wetteronline.de

2022

 

 

Mitgliedsausweise

Mit der April-Zeitung wurden die neuen Mitgliedsausweise ausgetragen, bzw. z. T. verschickt. Falls wir jemand vergessen haben, melden Sie sich bitte bei uns! 

Waldfest vom 25.06. bis 27.06.22

Endlich, nach 2 Jahren Coronapause, konnten wir wieder unser beliebtes Waldfest abhalten. Es war der "Hammer":Am Samstag war so viel los, dass wir total ausverkauft waren und wir am Sonntag nachkaufen mussten. Auch der Sonntag und der Montag waren am Abend sehr gut besucht.  Vielen Dank den Helfern, ohne sie wäre so ein Fest nicht möglich.

 

Bau des Vereinsheimes

Am Hofacker hat sich wieder etwas getan:Das Gebälk wurde aufgerichtet. Wann geht`s weiter?

Das Dach ist drauf.

 

Fahrt in den Odenwald 16.09.-18.09.22

Freitag: Über die A 70 fuhren wir Richtung Odenwald - aber erst hielten wir in Markelsheim im Taubertal. Hier nahmen wir an einer Fahrt durch die Weinberge auf dem "Gelben Wagen" teil. Eine lustige Winzerin und ehemalige Weinkönigin begleitete uns, klärte uns über Weinbau auf und ließ uns an "Bord" Secco und Wein verkosten. Gemeinsam sangen wir Lieder, dazu spielte sie auf ihrer "Quetschn". Mitten in den Weinbergen zeigte sie uns große Weinfässer, die zu Wohn- und Schlaffässern umgebaut wurden und die gemietet werden können. Danach gab`s Brotzeit und die nächste Weinprobe. Vor der Weiterfahrt in den Odenwald, nach Grasellenbach,  hatten wir Gelegenheit zum Weinkauf. In Michelstadt machten wir noch einmal Pause und schauten uns die Altstadt an. 

Samstag: Entlang der Bergstraße ging es nach Heidelberg. Hier wurden uns bei einer Stadtführung die Sehenswürdigkeiten der Universitätsstadt gezeigt. Danach konnte man noch auf eigene Faust das Schloss und die schönen Gassen erkunden. Leider gingen auch ein paar Regenschauer nieder. Man kann sich kaum vorstellen, wie viele Touristen, vor allem Japaner und Amerikaner sich dort tummeln. Am Nachmittag nahmen wir an einer Schifffahrt auf dem Neckar teil. Es ging am Kloster Stift Neuburg, an Neckarsgemünd und an einigen Burgen vorbei, bis Neckarsteinach, der "Vierburgenstadt", wo uns Busfahrer Toni wieder abholte. Durch den ländlichen Odenwald fuhren wir zurück nach Grasellenbach.

Sonntag: Wir fuhren nach Hammelbach, einem Nachbarsort von Grasellenbach, wo uns der Bürgermeister empfing. Er zeigte uns den angeblich, seiner Meinung nach schönsten Ort des Odenwaldes. Bei gefühlten 5° C zeigte er uns den Friedhof, hier mussten wir 10 Minuten warten, bis das Kirchengeläut zu Ende war und er mit seinen Erklärungen fort fahren konnte. Durchgefroren ging es weiter zum ehemaligen Kerker mit einem Skelett. Zum Glück konnten wir uns im Bus wieder aufwärmen und es ging weiter nach Miltenberg am Main. Hier wurden wir mit Pauken und Trompeten empfangen - es war nämlich eine 500-Jahr-Feier einer Kirchengemeinde - und es war ganz schön was los. Leider war die Zeit für dieses schöne Fachwerkstättchen etwas zu kurz. Weiter ging es am Main entlang nach Würzburg und Veitshöchheim. Hier konnten wir den Rokokogarten mit seinem Schloss und den Springbrunnen besichtigen. Leider fing es hier zu regnen an und im Regen ging es nach Bayreuth.

Wieder eine schöne, lustige Siedlerfahrt - danke an Christina Wild und an Busfahrer Toni!

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Siedler und Eigenheimer Vereinigung Bayreuth-Saas